ETAPPE 2 :
AMRISWIL-st. gallen

Karte, Etappenhöhe, GPX-Files herunterladen

Zum Vergrößern und Ausdrucken auf das Bild klicken
Zum Vergrößern und Ausdrucken auf das Bild klicken

DISTANZ:   17.91 km
(19.2 km via Schloss Hagenwil)

ZEIT:   4 St. 50′

HÖHENMETER:   + 548 m / – 311 m

NR

ZWISCHEN ETAPPEN

LÄNGE (Km)

01

Amriswil R E Ü - Muolen R E

4.04

02

Muolen - Lömmerschwil R

4.14

03

Lömmerschwil - Wittenbach R E

4.56

04

Wittenbach - St. Gallen R E Ü

5.17

TOTAL:

17.91

Nach 2 ½ km sehen wir westlich von uns das Wasserschloss Hagenwil, erbaut Anfang des 13. Jahrhunderts. Mit einem kleinen Umweg können wir dieses interessante und schöne Schloss von aussen besichtigen. Heute ist es ein Speiserestaurant (mit beschränkten Öffnungszeiten). Ansonsten gehen wir auf unserem Weg geradeaus weiter. Kurz danach treffen wir bei einem Wegkreuz auf die vom Wasserschloss Hagenwil herkommende « Alte Konstanzerstrasse», der wir nun bis St.Gallen folgen. Nach der Ortschaft Wittenbach müssen wir einen kurzen, aber steilen Anstieg bewältigen. Einmal den Kulminationspunkt erreicht, geht es nun auf Quartierstrassen durch die Stadt hinunter zur Kathedrale. Die Stadt St.Gallen entstand ums Jahr 720, bei dem aus einer Einsiedelei des Hl.Gallus entstandenen Klosters. Die heute zum Weltkulturerbe gehörende Stiftskirche und die Stiftsbibliothek sind die grössten Anziehungspunkte der Stadt. St.Gallen ist aber auch weltbekannt für seine Stickereien. So ist auch das Textilmuseum sicher einen Besuch wert. Nachdem wir gemeinsam mit dem Jakobsweg im Münster von Konstanz gestartet sind, kreuzen sich die Via Francisca und der Jakobsweg auch hier bei der Kathedrale. Und zwar der Jakobsweg der von Rorschach her kommt. Auch dieser ist mit der Wegnummer 4 gekennzeichnet, wie der Jakobsweg von Konstanz.

Der ganze Weg ist sehr gut markiert mit «St.Gallen» und ab Wegkreuz mit «Alte Konstanzerstrasse».
Vom Bahnhofplatz aus begeben wir uns in südöstliche Richtung auf der Säntisstrasse bis zum grossen Kreisverkehr, 450 m, und gegenüber weiter auf dieser Strasse für 550 m bis wir die Arbonerstrasse kreuzen.
Gegenüber nach 100 m halb links weiter auf einem schmalen Wiesenpfad, 250 m und wir folgen der Quartierstrasse immer leicht bergauf an Obstplantagen vorbei bis wir nach 1.4 km an eine Strasse kommen.
Hier besteht die Möglichkeit einen Abstecher zum Wasserschloss Hagenwil zu machen. 1.3 km länger.
Sonst aber gehen wir den ausgeschilderten Weg geradeaus weiter.
Nach 700 m kommen wir zu einem wunderschönen Aussichtspunkt.
Noch 650 m und wir stehen vor der Kirche in Muolen.
Von hier weiter in Richtung Süden und wir gelangen nach 750 m zu einem Wegkreuz beim Gehöft Winkensteig.
Uns nach links wendend begehen wir nun ab diesem Punkt die Alte Landstrasse, Konstanzerstrasse genannt und auch so Ausgeschildert, der wir nun die nächsten Kilometer bis ins Stadtzentrum von St.Gallen folgen werden.
Aber keine Angst, es sind grösstenteils Wanderwege.
Von diesem Wegkreuz aus geht’s in östlicher Richtung, und nach 750 m überqueren wir die Kantonsstrasse.
Auf der kleinen Landstrasse gegenüber gehen wir weiter bis zu den paar Häusern von Unter Atzenholz.
1.2 km.
Hier verlassen wir nun den Kanton Thurgau und kommen in den Kanton St.Gallen.
Ein wunderschöner Weg mit herrlichem Ausblick auf den Bodensee führt uns nach Lömmenschwil, 1.4 km.
Beim Restaurant Zum Ochsen überqueren wir die Romanshornerstrasse.
Weiter auf der Alten Konstanzerstrasse, Weg, gehen wir nach Unterlören, wo wir auf die Kantonsstrasse stossen, 2.1 km.
Von hier müssen wir auf dem Gehsteig der Hauptstrasse entlang gehen, die wir aber zum Glück nach 800 m bei Oberlören wieder verlassen.
Nach 250 m, beim Gehöft Freiwilen, geht unser Weg, die Alte Konstanzerstrasse, leicht rechts weg.
Über einen Feldweg erreichen wir nach 1.1 km die ersten Häuser von Wittenbach.
350 m bis zur Romanshornerstrasse, und dann beginnt gegenüber unser Aufstieg zum Kulminationspunkt, 800m ü.M, dieser Etappe.
Nach 2 km ist dieser erreicht.
50 m weiter gibt es einen Picknickplatz mit Brunnen.
Hier beginnt nun der Abstieg ins Stadtzentrum von St.Gallen.
3 km auf Asphalt bergab durch die Stadt um zur Kathedrale zu gelangen.

1.3 km weiter. Da das Schloss als Gastbetrieb geführt wird und nur zu Essenszeiten öffnet, ansonsten geschlossen ist, lohnt sich der Umweg nicht unbedingt.